Skilanglauf - Nordische Abteilung

6. Wilfried-Kühn-Rollski-Lauf (FT) am 16.09.2017

Am Sa, den 16.09.2017 findet der mittlerweile bereits 6. Wilfried-Kühn-Rollski-Lauf in der freien Technik auf dem Polygon-Gelände in Speyer statt. Näheres können Sie der Ausschreibung entnehmen.

17. Rollski-Berglauf am 02.09.2017 in Boppard (CT)

Am 02.September 2017 fand in Boppard der 17. Rollski-Berglauf in der klassischen Technik statt. Ausrichter war hierbei erneut der Skiverband Rheinhessen.

Auch der SC Speyer war mit sechs Teilnehmern, von insgesamt 34 Startern, vertreten.

Bei den Schülern galt es eine Strecke über 2,5 km, mit einem Höhenunterschied von 150 m, zu bewältigen.

Kani Körkapan, Benedict Sandel und Michael Kemper belegten hier bei den S12/13m in 14:49 Min, 15:25 Min. und 15:45 Min. die Plätze zwei bis vier.

Bei den gleichaltrigen Mädchen (S12/13w) kamen Sarya und Lavin Körkapan sowie Lara Otto in 17:52 Min., 17:59 Min. und 18:51 Min. auf die Ränge drei bis fünf.

RollskiErgebnisse17.pdf
PDF-Dokument [139.4 KB]

Speyerer mit guten Ergebnissen beim 49. Engadiner Skimarathon (FT)

Am Sonntag, den 12. März waren beim traditionellen 49. Engadiner Skimarathon in der Schweiz auch wieder drei Läufer des SC Speyer am Start.

Bei einer Traumkulisse und strahlendem Sonnenschein fanden sich insgesamt über 13.000 Teilnehmer zum größten Skating-Rennen der Welt ein. Darunter befanden sich diverse hochkarätige Weltklasse-Läufer u. a. aus der Schweiz, Norwegen, Finnland, Frankreich und Russland.

Der erneut in der vordersten Klasse der „Elite“ startende Tobias Rath konnte sich anfangs in eine aussichtsreiche vordere Position des Feldes bringen, ehe ihm leider in einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt, als an der Spitze gerade das Tempo verschärft wurde, ein Stockbruch widerfuhr, wodurch er zu lange laufen musste, ehe ihm endlich ein Ersatz gereicht werden konnte. Ein Loch zu den Vordersten war gerissen, welches er in einem mühevollen Kraftakt nur noch bedingt aufholen konnte. Schließlich kam er in 1:32:40 Std. als guter 92. von 7.996 gewerteten Herren und damit 14. der Klasse „Herren-Masters 1“ (H31-35) von 919 ins Ziel. Er hatte 4:54 Min. Rückstand auf den Tagessieger und Lokalmatadoren Dario Cologna (SUI, 3-facher Gesamt-Weltcupsieger der Skilangläufer, mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister).

Adrian Bettag, der in der dahinter laufenden Gruppe der sog. „Elite A“ startete, konnte das Rennen in einer guten Gesamtzeit von 1:50:45 Std. als 685. abschließen. In der Wertung der „Herren“ (H21-30) reichte das für den 219. Rang unter 1179 Läufern.

Der in der noch danach startenden Gruppe der „Elite C“ laufende Christian Bayer musste einen Teil des Feldes von hinten aufrollen und belegte im Ziel mit einer Zeit von 2:03:27 Std. den 1504. Platz. Für ihn bedeutete dies dann den 182. Rang unter den 919 Wertungen bei den „Herren-Masters 1“.

Adrian Bettag, Manuel Sieber (SC Vöhrenbach), Tobias Rath, Christian Bayer (v. l.)

Tobias Rath gewinnt auch 2. Lemming Loppet (FT) am 26.02.2017 in Kniebis

Am 26. Februar fand der 2. Lemming Loppet in Kniebis (Nordschwarzwald) statt. Ausrichter waren erneut die Karlsruher Lemminge e. V. Die ursprünglich auf 15 und 30 km festgelegten Distanzen mussten leider aufgrund der zurückliegenden Witterung auf 10 und 20 km gekürzt werden. Vom Ski-Club Speyer waren hierbei Daniel Hohmann, Vera Biastoch, Christian Bayer sowie der für das Adidas XCS-Team startende Vorjahressieger Tobias Rath im Teilnehmerfeld vertreten.

Daniel Hohmann bewältigte die 10 km in 32:16 Min als 27. von 44 Männern und Erster der Junioren.

Tobias Rath konnte die Strecke über 20 km erneut erfolgreich für sich entscheiden und siegen. Allerdings war diesmal bei der Zeit von 44:16 Min. ein Zielsprint gegen den Franzosen Gael Epp (44:18 Min.) nötig.

Christian Bayer benötigte für diese Distanz 56:34 Min. und lag damit auf Platz 33 von 49 Männern und Vierter bei den Herren 31. Bei Vera Biastoch sprang in 1:01:41Std. Rang sieben unter zehn Frauen heraus, was den vierten bei den Damen 21 bedeutete.

Tobias Rath mit seinem Teamkollegen Manuel Sieber (4.)

Tobias Rath am 11.02.2017 Zweiter beim traditionellen "Rucksacklauf" im Südschwarzwald (CT)

Am 11. Februar konnte wieder einmal der berühmte „Rucksacklauf“ im Schwarzwald ausgetragen werden. Allerdings, aufgrund der kürzlich zurückliegenden wärmeren Witterung, statt der traditionellen 100 km-Distanz in der klassischen Technik über den Fernskiwanderweg vom nördlichen zum südlichen Schwarzwald, wurde in diesem Jahr nur eine verkürzte Variante über 50 km, beginnend in Hinterzarten über den Feldberg und weiter zum Belchen, befahren. Die Bedingungen wurden zum Wochenende hin sogar wieder besser und so fanden die Läufer eine feste und griffige Spur vor.

Immerhin 219 Frauen und Männer gingen an den Start. Darunter auch der für das Adidas XCS-Team startende Tobias Rath vom SC Speyer.

Er beendete das Rennen in 3:04:20 Std souverän als Tageszweiter, 33 Sekunden hinter seinem Teamkollegen und Sieger bei den Herren, Manuel Sieber.

2017ErgebnislisteGesamtwertung.pdf
PDF-Dokument [13.4 KB]

Erfolgreiche Teilnahmen beim Tannheimer Skitrail am 28./29.01. und König-Ludwig-Lauf am 04./05.02.

Am 04. und 05. Februar fand der 44. König-Ludwig-Lauf in Oberammergau statt, nachdem der letztjährige leider aufgrund Schneemangels abgesagt werden musste.

Nach seinem letztwöchigen souveränen Sieg beim Skitrail im Tannheimer Tal über die 60 km in der freien Technik und dem nur hauchdünnen zweiten Platz über die 13 km in der klassischen Technik, trat der für das Adidas XCS-Team startende Tobias Rath vom SC Speyer nun hier über die witterungsbedingt verkürzten Strecken der 42 km in der freien und 21 km in der klassischen Technik an. Allerdings wurde mit Hochdruck an den Loipen gearbeitet und es konnten erstaunlich gut präparierte Wettkampfstrecken vorgefunden werden.

Rath sicherte sich bei schnellen eisigen Bedingungen über die 42 km in der freien Technik im Schlussspurt mit 1:23:30 Std. gekonnt den Sieg unter 373 Männern. Am Sonntag sprang dann über die 21 km in der klassischen Technik mit 52:12 Min. und 1:35 Min. Rückstand auf den Sieger ein sehr guter 4. Platz heraus.

Ebenfalls beim König-Ludwig-Lauf vertreten waren Vera Biastoch, Adrian Bettag und Christian Bayer vom Ski-Club. Sie traten jeweils über die 21 km in der freien sowie der klassischen Technik an.

Hierbei lief Biastoch in der freien Technik bei den Damen mit 1:03:22 Std. auf Rang 19 von 121 und war damit 6. der Damen 21. Am Tag darauf gab es den klassischen 17. Platz unter 74 Frauen, bzw. Rang 8 der D21. Sie benötigte 1:20:05 Std.

Bettag belegte in der freien Technik mit 53:49 Min. den 49. Platz unter 375 Männern und war damit 15. der Herren 21, gefolgt von Bayer mit 55:05 Min. auf dem 57. Rang und 5. der Herren 31. Sonntags drehte sich die Reihenfolge. Bayer kam in 1:10:20 Std. als 54. von 215 Männern über die Ziellinie und war somit 7. der H31. Bettag erreichte in 1:13:00 Std. Platz 62, bzw. 13. der H21.

results_20170204_kll_19km-ft_m.pdf
PDF-Dokument [255.3 KB]
results_20170204_kll_19km-ft_w.pdf
PDF-Dokument [200.2 KB]
results_20170204_kll_38km-ft_m.pdf
PDF-Dokument [261.9 KB]
results_20170205_kll_19km-ct_m.pdf
PDF-Dokument [226.1 KB]
results_20170205_kll_19km-ct_w.pdf
PDF-Dokument [192.6 KB]

Gute Teilnahme am Wettkampfwochenende 28./29.01.2017

Bezirksmeisterschaften Rheinland-Ost (CT) in Emmerzhausen

Am 28. Januar fanden in Emmerzhausen, am Stegskopf, die Bezirksmeisterschaften Rheinland-Ost in der klassischen Technik statt. Von 61 Teilnehmern kamen auch sieben „Gastläufer“ aus Speyer.

Hierbei konnte Lara Otto bei den S13w in 12:52 Min. über 3 km gewinnen. Michael Kemper tat es ihr bei den Jungen in 13:56 Min. gleich, gefolgt von Tobias Hoffmann in 14:10 Min.

Lisa Dahlbeck siegte bei der weiblichen Jugend 16 in 22:30 Min. auf 5 km, Dustin Demmerle wurde bei der älteren Jugend 17/18 in 33:27 Min. über 7,5 km Zweiter, ebenso wie Adrian Bettag (H21) in 39:39 Min. und Christian Bayer (H31) in 36:34 Min. über jeweils 10 km.

vo. li. Lara Otto, Lisa Dahlbeck, Michael Kemper, Tobias Hoffmann / hi. li. Christian Bayer, Dustin Demmerle, Adrian Bettag

Hauerskopfpokal (FT) am Kniebis

Am 29. Januar wurde der Hauerskopfpokal des SC Hundsbach am Kniebis ausgetragen. Unter 198 Startern waren auch neun vom SC Speyer. Ab den Zwölfjährigen wurde der Wettkampf in der freien Technik ausgetragen.

Michael Kemper und Kani Körkapan belegten hierbei bei den S13m über 3,6 km die Plätze acht und neun in 14:29 Min., bzw. 14:43 Min.

Lavin (14:18 Min.) und Sarya Körkapan 14:50 Min.) kamen bei den Gleichaltrigen auf die Ränge zehn und elf.

Über 5 km ging es für Sophie Bathier bei den S14w. Sie lief in 19:34 Min. als Vierte durchs Ziel. Lisa Dahlbeck bei den J16w und Daniel Hohmann bei den Junioren belegten jeweils den dritt Rang. Sie benötigten 19:35 Min. auf der 5 km- sowie 36:28 Min. auf der 10 km-Strecke.

Anne Rheude kam bei den Juniorinnen in 22:13 Min. auf den zweiten Platz und Christian Bayer wurde bei den H31 in 31:18 Min. Vierter.

von li. Christian Bayer, Sophie Bathier, Michael Kemper, Lisa Dahlbeck, Kani und Sarya Körkapan, Anne Rheude, Lavin Körkapan, Daniel Hohmann

Mehrere Titel bei nordischen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften (CT) am 21.01.2017 in Kniebis

Am 21. Januar, einen Tag nach dem Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ fanden am Kniebis die klassischen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften statt, welche vom SVR organisiert wurden. Bei Traumverhältnissen und Sonnenschein gingen 111 Läuferinnen und Läufer an den Start. Davon kamen auch einige aus dem Schwarzwald und 22 vom SC Speyer.

Als Jüngster war dies Noel Otto bei den S11m. Er hatte 2,5 km zu laufen und belegte in 13:59 Min. den dritten Rang, nur neun Sekunden hinter dem Zweiten. Bei den gleichaltrigen Schülerinnen liefen Angelina Theile (14:31 Min.) und Nina Laforce (15:09 Min.) auf die Plätze drei und vier. Die S12w konnte Annika Müller mit einer tollen Leistung in 11:26 Min. für sich entscheiden. Lea Staneczek kam in 12:14 Min. als Dritte aufs Podest.

Benedict Sandel lief bei den S13m in 10:01 Min. auf einen sehr guten zweiten Rang und war dabei bester Rheinland-Pfälzer. Kani Körkpan (10:52 Min.), Michael Kemper (10:55 Min.) und Tobias Hoffmann folgten auf den Plätzen drei, fünf und sieben. Die ersten drei belegten damit in der Landeswertung das komplette Podest und waren auch zugleich die schnellsten Schüler 12/13 über die 2,5 km-Distanz. In der S13w gab es ebenfalls einen beachtlichen Klassensieg. Lara Otto konnte sich in 10:07 Min. nur wenige Sekunden vor der Konkurrenz behaupten. Sarya (10:46 Min.) und Lavin Körkapan (10:47 Min.) folgten auf den Rängen drei und vier. Mit Lara kam dabei ebenfalls die schnellste Schülerin 12/13 über die 2,5 km aus Speyer. Sarya Körkapan erhielt Bronze.

Über 5 km ging es bei den S14w. Hier lief Sophie Bathier in 22:41 Min. auf den dritten Platz. Diesen belegte sie ebenfalls in der Landeswertung aller Schülerinnen 14/15. Lars von Lips siegte mit guten 18:59 Min. bei den S15m und holte damit den Schüler-Rheinland-Pfalzmeistertitel 14/15 ebenfalls nach Speyer.

Dustin Demmerle lief bei den J18m über die 10 km-Distanz in 36:10 Min. auf Rang vier, Daniel Hohmann bei den Junioren in 37:19 Min. auf Rang zwei. Bei Adrian Bettag (H21) reichte es mit 35:56 Min. für Platz fünf, auch hinter zwei Schwarzwäldern.

Tobias Rath und Christian Bayer konnten unter den H31 in 26:41 Min. und 33:21 Min. souverän die ersten beiden Plätze belegen. Tobias gewann somit erneut ganz überlegen den Herren-Rheinland-Pfalzmeistertitel und Christian konnte sich hierbei Bronze sichern.

Lavinia Eissler triumphierte mit 20:09 Min. über die 5 km bei den D21 und heimste zugleich den Damen-Rheinland-Pfalzmeistertitel für den SC Speyer ein.

Roger Kühn (41:44 Min.) bei den H51 über 10 km und Erich Burgdorf (23:16 Min.) bei den H71 über 5 km liefen damit jeweils auf den zweiten Platz.

Gruppenfoto der Speyerer

38. Nordische Club- und Stadtmeisterschaften (CT)

Klassensieger: von links Lara Otto, Jana Kühn, Cristianne Laforce, Gerhard Flörchinger, Angelina Theile, Lea Staneczek, Erich Burgdorf, Noel Otto, Lars v. Lips, Bendict Sandel, Dustin Demmerle, Vera Biastoch, Johanna Hoff, Christian Bayer, Eliot Wahl, Dan

Der Ski-Club Speyer trug seine 38. Club- und Stadtmeisterschaften im Skilanglauf am Sonntag, den 08. Januar in Kniebis (Nordschwarzwald) aus.

Die Durchführung des zunächst sehr fraglichen Wettkampfes wurde erfreulicherweise durch den in der zurückliegenden Woche gerade noch rechtzeitig gefallenen Schnee möglich.

Bedauerlicherweise kam es u. a. krankheitsbedingt zu einigen Teilnehmerabsagen.

Immerhin noch 39 Läuferinnen und Läufer stellten sich bei leichtem Schneefall und sehr guten Loipenbedingungen dem Wettkampf in der klassischen Technik.

Bei den Jüngsten an diesem Tag, den 11-jährigen Schülerinnen, siegte Angelina Theile in 13:45 Min. über die zu absolvierende 2,5 km-Strecke. Sie lag damit knapp vor Lua Thai (13:55 Min.), Nina Dubrovina (14:00 Min.), Nina Laforce (14:24 Min.) und Masha Grehl (14:31 Min.). Bei den gleichaltrigen Jungen konnte sich Noel Otto in 11:38 Min. vor Leonardo Geib Caballero (12:21 Min.) und Lars Keller (15:12 Min.) behaupten.

Lea Staneczek (S12w) konnte, wie im Vorjahr, ihre Klasse gewinnen. Sie benötigte hierfür 11:22 Min. Auf den weiteren Plätzen folgten erneut Annika Müller (11:26 Min.), Maya Heisel (12:31 Min.) und Antonia Beisel (12:36 Min.). Mit den Rängen fünf und sechs komplettierten Chiara Lammenet (16:15 Min.) und Daria Dubrovina (21:14 Min.) das Klassement. Eliot Wahl wiederholte ebenso seinen Sieg bei den S12m in 10:17 Min. Zweiter wurde hier Jannik Herbst in 13:48 Min.

Ein weiteres Spiegelbild der letztjährigen Ereignisse bildete das Ergebnis der S13w. Lara Otto siegte mit 10:00 Min. vor Sarya (10:35 Min.) und Lavin Körkapan (10:39 Min.). Weiterhin folgten Jade Audu (12:36 Min.) und Lena Geller (12:47 Min.). Bei den Jungen S13 konnte erstmals Benedict Sandel mit der Tagesbestzeit in 09:59 Min. über 2,5 km den Sieg für sich verzeichnen. Die nächsten Plätze belegten der Vorjahressieger Kani Körkapan (10:14 Min.), gefolgt von Michael Kemper (10:37 Min.) sowie Jan Geller (11:25 Min.).

Auch Jana Kühn konnte erneut siegen. Sie gewann über die 5 km-Distanz bei den S14w in 22:04 Min. Ihr folgten Sophie Bathier (24:33 Min.) und Sophie Schollaert (26:55 Min.) auf den weiteren Plätzen.

Lars von Lips siegte bei den S15m in 20:04 Min., ebenso wie Dustin Demmerle (J17/18m) in der tagesschnellsten Zeit von 17:37 Min. über die 5 km.

Bei der weiblichen J17/18 belegte Johanna Hoff in 23:38 Min. Rang eins.

Vera Biastoch holte sich bei den Damen 21 in 19:09 Min. den Tagessieg und lief wieder die tagesbeste Zeit über diese Distanz bei den Frauen insgesamt. Dadurch errang sie zugleich den Titel der Club- und Stadtmeisterin.

Daniel Hohmann belegte in der Klasse der Junioren auf der 7,5 km-Strecke in 28:13 Min. den ersten Platz.

Bei den Herren 31 gewann Christian Bayer in 24:34 Min. über diese Distanz und Stefan Flörchinger folgte ihm in 29:10 Min. auf Platz zwei. Bayer war somit Tagesschnellster bei den Herren insgesamt und zugleich Club- und Stadtmeister.

Weitere Klassensiege gingen an Cristianne (D46) und Sven Laforce (H46), Gerhard Flörchinger (H 66) sowie Erich Burgdorf (H 71).

4. Rollski-Berglauf (FT) in Seebach am 02.10.2016

Der SC Speyer nahm am Sonntag, den 02.10.2016 mit acht Teilnehmern am 4. Rollski-Berglauf in Seebach (Nordschwarzwald) teil. Veranstalter dieses Wettkampfes in der freien Technik war der SC Seebach selbst, bei letztlich 107 Läuferinnen und Läufern.

Für die Schüler ab 12 galt es eine 2 km lange Strecke mit 120 Höhenmetern Unterschied, inklusive eines Parcours zu bewältigen.

Kani Körkapan (11:40 Min.), Michael Kemper (12:42 Min.) und Tobias Hoffmann (12:57 Min.) belegten hierbei in der Klasse der S12m die Plätze fünf, sieben und acht. Lara Otto erreichte bei den gleichaltrigen Mädchen in 16:50 Min. Rang zwei.

Sophie Bathier kam bei den S13w in 11:11 Min. als Fünfte ins Ziel.

Bei den D21 gingen Vera Biastoch und Lavinia Eissler an den Start. Hier galt es nun die 7,5 km-Distanz mit insgesamt 420 Höhenmetern Differenz zu bewältigen. Biastoch lief in 42:49 Min. auf Rang drei, während Eissler leider sturzbedingt unterwegs aufgeben musste.

Christian Bayer kam bei den H31 mit einer Zeit von 35:22 Min. als Zweiter ins Ziel.

Ergebnisliste_Berglauf.pdf
PDF-Dokument [5.8 KB]

5. Wilfried-Kühn-Skiroller-Lauf (FT) am 17.09.2016

Am Sa, den 17.09.2016 fand der mittlerweile 5. Wilfried-Kühn-Skiroller-Lauf auf dem Speyerer Polygon-Gelände statt.

Der Wettkampf wurde wieder in der freien Technik ausgetragen.

Näheres können Sie der Ergebnisliste entnehmen.

Zudem rundete ein entsprechendes Rahmenprogramm diese Veranstaltung ab und sorgte für Unterhaltung, Speis und Trank.

Das Führungs-Duo Tobias Rath (44) und Daniel Debertin (51)

Rollski-Berglauf in Boppard (CT) am 03.09.2016

Am 03.09.2016 fand bereits der 16. Bopparder Rollski-Berglauf in der klassischen Technik statt, welcher vom Skiverband Rheinhessen ausgerichtet wird. Der SC Speyer war hierbei unter den 39 Startern mit acht Teilnehmern gut vertreten.

Michael Kemper und Kani Körkapan meisterten hierbei die 2,5 km-Strecke mit 150 Höhenmetern Differenz in 17:46 Min., bzw. 18:59 Min. und belegten damit bei den S12-13m die Plätze zwei und drei. Sophie Bathier und Lara Schott taten es ihnen bei den S12-13w in 17:06 Min. und 17:41 Min. gleich.

Lisa Dahlbeck schaffte diese Strecke in der Klasse der S14-15w in 16:36 Min. und kam auf Rang eins ins Ziel. Daniel Hohmann belegte auf der 5,5 km-Strecke mit 300 Höhenmetern Differenz bei der J16-18m in 32:21 Min. den zweiten Platz.

In souveräner Tagesbestzeit über diese Distanz siegte Tobias Rath bei den H31 in 22:36 Min. Dritter wurde hierbei Christian Bayer in 26:26 Min.

RollskiErgebnisse16.pdf
PDF-Dokument [139.4 KB]

Erfolgreiche Teilnahme beim 48. Engadiner Skimarathon (FT) - Tobias Rath mit Platz 30!

Christian Bayer, Adrian Bettag, Tobias Rath (alle SCS), Manuel Sieber (Furtwangen)

Am Sonntag, den 13. März gingen beim traditionellen 48. Engadiner Skimarathon in der Schweiz und traumhaften Bedingungen auch drei Läufer des SC Speyer unter den 13.093 Teilnehmern an den Start.

Davon waren letztlich 7.868 Herren auf der Marathonstrecke über 42 km unterwegs. Der in der ganz vorne startenden sog. „Elite“ mitlaufende starke Tobias Rath war hierbei sogar bis etwa 500 m vor dem Ziel in der Spitzengruppe des Rennens mit von der Partie! Diese war unter anderem mit solch hochkarätigen Läufern wie den Deutschen Fabian Riessle und Johannes Rydzek (aktuell Gesamt-Weltcup-Dritter und -Fünfter der Nordischen Kombinierer), dem Schweizer Dario Cologna (3-facher Gesamt-Weltcupsieger der Skilangläufer, mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister) sowie dem Norweger Sjur Roethe (aktueller Gesamt-Weltcup-14. der Skilangläufer und Weltmeister) besetzt.

Am Ende erreichte Rath in 01:48:55 Std. mit nur 47 Sekunden Rückstand auf den schweizer Sieger Roman Furger als 30. - und seiner damit dort bisher besten Platzierung - das Ziel. In der Wertung der „Herren-Masters 1“ (31 – 35 Jahre) war dies sogar der 12. Platz von 890 Gewerteten. Rath ließ dabei auch Läufer, wie den ehemaligen deutschen Weltklasse-Skilangläufer und Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Peter Schlickenrieder (53. Rang) hinter sich.

Adrian Bettag, der in der dahinter laufenden Gruppe der sog. „Elite A“ startete, konnte das Rennen in einer guten Gesamtzeit von 2:20:39 Std. als 741. abschließen. In der Wertung der „Herren“ (21 – 30 Jahre) reichte das für den 200. Rang unter 1194 Läufern.

Der aufgrund fehlender Referenzzeit erst in der drittletzten Startgruppe, der „Hauptklasse B“, laufende Christian Bayer musste das Rennen im wahrsten Sinne des Wortes von hinten aufrollen und belegte im Ziel mit einer Zeit von 2:36:58 Std. den 1577. Platz. Für ihn bedeutete dies dann den 203. Platz unter den 890 Wertungen bei den „Herren-Masters 1“.

Rheinland-Pokal am 12.03.2016 in Ernstberg (FT)

Am Samstag, den 12. März fand der Rheinland-Pokal in der freien Technik in Ernstberg (Eifel) statt, nachdem bereits der Pokal in der klassischen Technik Ende Januar am Kniebis (Schwarzwald) ausgetragen wurde. Der Wettkampf konnte aufgrund der guten Schneelage kurzfristig durch den Skiverband Rheinland auf die Beine gestellt werden.

Der SC Speyer war bei 33 Teilnehmern insgesamt mit acht Startern gut vertreten.

Tobias Hoffmann ging bei den S12m als erstes für die Speyerer ins Rennen und konnte über die 2 km-Distanz in 08:52 Min. seine Klasse gewinnen. Bei den 13-jährigen Schülerinnen wurde die Entscheidung von den Speyererinnen bestimmt. Sophie Bathier (07:35 Min.) konnte – wie bereits im klassischen Wettkampf – diese Klasse souverän für sich entscheiden. Ihr folgten Lara Schott (08:33 Min.), Hannah Berg (08:45 Min.) und Jana Kühn (09:10 Min.) auf den weiteren Plätzen. Sowohl Hoffmann als auch Bathier liefen zudem an diesem Tag die schnellste Zeit über die 2 km-Strecke.

Darüber hinaus konnten Markus Paul (Junioren), Nicolas Claus (H21) sowie Vera Biastoch (D21) ihre Klassen jeweils über 5 km gewinnen.

Club- und Stadtmeisterschaften Nordisch am 05.03.2016 in Kniebis (CT)

Tagessieger v. l.:Gerhard Flörchinger,Erich Burgdorf,Gerd Haase,Kani Körkapan,Anne Rheude,Markus Paul,Eliot Wahl,Vera Biastoch,Daniel Hohmann,Lea Staneczek,Adrian Bettag,Melina Göbel,Tobias Rath,Jana Kühn,Sven Laforce,Lara Otto,Cristianne & Nina Laforce

Der Ski-Club Speyer trug seine 37. Club- und Stadtmeisterschaften im Skilanglauf am Samstag, den 05. März in Kniebis (Nordschwarzwald) aus.

Es war der nun geplante Ersatztermin für den eigentlich am 09. Januar angesetzten Wettkampf, der damals aufgrund der Witterung leider abgesagt werden musste.

Bedauerlicherweise konnten aufgrund der aktuell kursierenden Grippewelle gut ein Drittel weniger Teilnehmer an den Start gehen, als ursprünglich geplant.

Immerhin noch 35 Läuferinnen und Läufer stellten sich bei leichtem Schneefall und guten Loipenbedingungen dem Wettkampf.

Die jüngste Starterin war Nina Laforce bei den S10w. Sie absolvierte ihre 1,5 km-Runde in 08:08 Min. Bei den 11-jährigen Schülerinnen siegte Lea Staneczek in 11:47 Min. über die 2,5 km-Distanz. Auf den weiteren Plätzen folgten Annika Müller (12:27 Min.), Maya Heisel (12:53 Min.) und Antonia Beisel (14:11 Min.). Eliot Wahl gewann die Klasse der S11m in 11:04 Min.

Das Podium bei den 12-Jährigen zeigte sich in beiden Klassen hart umkämpft. Lara Otto siegte mit 10:36 Min. vor Sarya (10:47 Min.) und Lavin Körkapan (10:56 Min.). Weiterhin folgten Linnéa Nürnberg (12:33 Min.) und Elena Berg (13:13 Min.). Bei den Jungen konnte Kani Körkapan den Tagessieg in 10:45 Min. verzeichnen. Die nächsten Plätze belegten Michael Kemper (11:00 Min.), Benedict Sandel (11:17 Min.), Tobias Hoffmann (11:32 Min.) und Elias Lanez (12.46 Min.).

Die Tagesbestzeit über die 2,5 km-Strecke verbuchte Jana Kühn in 09:53 Min. Sie siegte damit in der Klasse der S13w vor Sophie Bathier (10:32 Min.), Lara Schott (12:04 Min.) und Leonie Hüttig (13:12 Min.).

Über die doppelte Distanz von 5 km ging es ab den Jahrgängen der 14-Jährigen. Melina Göbel konnte hier in 26:50 Min. vor Vanessa Dexheimer (31:07 Min.) gewinnen.

Anne Rheude siegte bei der weiblichen Jugend 17/18 in 24:21 Min., ebenso wie Daniel Hohmann in 19:24 Min. bei der gleichaltrigen männlichen Jugend.

Vera Biastoch holte sich den Tagessieg bei den Damen 21 in 21:08 Min. und lief somit die tagesbeste Zeit über diese Distanz bei den Frauen. Dadurch heimste sie zugleich den Titel der Club- und Stadtmeisterin für sich ein.

Markus Paul belegte in der Klasse der Junioren auf der 7,5 km-Strecke in 28:22 Min. den ersten Platz und Adrian Bettag tat es ihm in 25:18 Min. bei den Herren 21 gleich.

Der überragende Tobias Rath konnte die Klasse der Herren 31 (ebenfalls 7,5 km) souverän in  20:33 Min. für sich entscheiden. Christian Bayer in 24:23 Min. und Stefan Flörchinger in 27:35 Min. belegten hier die Plätze zwei und drei. Tobias Rath lief somit über diese Tagesbestzeit bei den Herren auch zum Titel des Club- und Stadtmeisters.

Weitere Klassensiege gingen an Cristianne Laforce (D41), Sven Laforce (H46), Gerd Haase (H61), Gerhard Flörchinger (H 66) und Erich Burgdorf (H 71).

Tobias Rath mit Doppelerfolg beim Tannheimer Skitrail

Tobias Rath verzeichnete am Wochenende vom 30. und 31. Januar zwei beachtliche Erfolge beim Skitrail im Tannheimer Tal. Er konnte samstags auf der 13-km-Distanz in der klassischen Technik und sonntags gar über die 60-km-Distanz gewinnen! Näheres können Sie den Ergebnislisten entnehmen.

Rheinland-Pokal 2016 (CL)

Speyerer Gruppenfoto

Am Samstag, den 23. Januar fand, anstatt der üblichen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, der sog. Rheinland-Pokal im Skilanglauf in der klassischen Technik am Kniebis im Nordschwarzwald statt. Ausrichter hierbei war der Skiverband Rheinland.

Und der SC Speyer startete an diesem Tag mit 18 Teilnehmern im Feld der insgesamt 90 Läuferinnen und Läufer.

Für Schwierigkeiten bei der Anreise sorgte leider das weit verbreitete Glatteis in der Nacht von Freitag auf Samstag, so dass einige der ursprünglich angemeldeten 120 Teilnehmer die Reise zum Kniebis nicht antreten konnten.

Der am Kniebis aufgezogene hartnäckige Hochnebel und die damit verbundene Feuchtigkeit sowie wärmere Temperaturen als tags zuvor - beim Schulwettkampf von „Jugend trainiert für Olympia“ an gleicher Örtlichkeit - sorgten für neue Schneeverhältnisse. Aber die Sportlerinnen und Sportler fanden trotzdem, dank des hiesigen SVSZ Kniebis, eine gut gespurte und griffige Loipe vor.

Eine sehr talentierte Entdeckung des bisherigen Winters, die noch 11-jährige Lara Otto, ging an ihrem erst sechsten Tag auf Skilanglaufskiern als jüngste Vertreterin der Speyerer ins Rennen. Und sie belegte bei den S12w über 2,5 km in 11:17 Min. direkt den hervorragenden zweiten Platz von sechs Läuferinnen, vor ihrer  Teamkollegin Elena Berg (12:17 Min.) als Dritte.

Bei den gleichaltrigen Jungen belegte Michael Kemper ebenfalls den guten Silber-Rang (11:05 Min.) und Tobias Hoffmann gelang in dieser engen Konkurrenz mit 11:56 Min. der fünfte Platz.

Eine sehr starke mannschaftlich geschlossene Vorstellung lieferten die 13-jährigen Mädchen des SC Speyer ab; nur einen Tag nach ihrer Qualifikation für das Bundesfinale bei „Jugend trainiert für Olympia“ mit der Schulmannschaft des Hans-Purrmann-Gymnasiums.

Sophie Bathier gewann diese Klasse mit einer tollen Vorstellung in 10:13 Min. souverän. Lara Schott komplettierte als Dritte mit einer guten Zeit von 11:05 Min. das Podium. Knapp dahinter folgten Jana Kühn als Vierte (11:17 Min.) und Hannah Berg als Fünfte (11:24 Min.). Bathier war mit diesem Lauf gar die schnellste Schülerin dieses Tages über alle Altersklassen hinweg.

Lars von Lips gelang bei den S14m über die 5 km-Distanz in 20:33 Min. ein guter dritter Platz, ebenso wie Lisa Dahlbeck bei den S15w in 21:13 Min. und Dustin Demmerle bei den J16m über bereits 10 km in 41:57 Min.

Daniel Hohmann wurde bei der J18m in 39:50 Min. Zweiter, wie Markus Paul bei den Junioren in 40:14 Min (beide 10 km). Lea Lieberich konnte hier bei den Juniorinnen in 21:42 Min. über 5 km siegen und ihre Mannschaftskollegin Lavinia Eissler tat es ihr bei den D21 in 22:02 Min. gleich.

Die Herrenklasse wurde vom Speyerer und ehemaligen DSV-Athleten Tobias Rath dominiert. Er gewann bei den H31 in 26:57 Min. über die 10 km deutlich vor seiner Konkurrenz und war somit der schnellste Läufer des Tages. Christian Bayer belegte in dieser Klasse in 32:13 Min. den dritten Rang.

Als Bank zeichnete sich erneut Erich Burgdorf aus. Er war auch dieses Jahr am Start und siegte bei den H71 in 23:16 Min. auf der 5 km-Strecke.

Club- und Stadtmeisterschaften Nordisch (CL)

Die für Sa, den 09.01.2016 geplanten Nordischen Club- und Stadtmeisterschaften am Kniebis im Nordschwarzwald mussten aufgrund der Schneeverhältnisse leider abgesagt werden. Ein Ersatztermin wird angestrebt, steht allerdings noch nicht fest.

Ausschreibung 2016.pdf
PDF-Dokument [46.4 KB]

Dachstein-Trainingswoche vom 25. - 31.10.2015

Aufwärmen in der Gruppe

4. Wilfried-Kühn-Rollskilauf (FT) am 19.09.

Am Samstag, den 19.09. fand auf dem Polygon-Gelände mittlerweile bereits zum 4. Mal der Wilfried-Kühn-Rollskilauf statt.

36. Club- und Stadtmeisterschaften Nordisch 2015 (CT)

Der Ski-Club Speyer trug seine 36. Club- und Stadtmeisterschaften im Skilanglauf am Samstag, den 21. Februar in Kniebis (Nordschwarzwald) aus.

Es war der mittelfristig geplante Ersatztermin für den eigentlich am 10. Januar angesetzten Wettkampf, der damals aufgrund der Witterung leider kurzfristig abgesagt werden musste.

Bedauerlicherweise konnten dementsprechend mehr als ein Drittel weniger Starter, als sonst, teilnehmen, wozu die aktuell grassierende Grippewelle auch noch beitrug.

Immerhin 34 Läuferinnen und Läufer stellten sich bei anhaltendem Schneefall dem Wettkampf.

Es begannen die 11-jährigen Schülerinnen über 2,5 km. Erste in dieser Klasse wurde Elena Berg in 12:42 Min. vor den Schwestern Lavin (13:44 Min.) und Sarya Körkapan (14:05 Min.), sowie Linnéa Nürnberg (14:12 Min.). Bei den gleichaltrigen Jungen siegte Michael Kemper in 12:16 Min. vor Jonas Antoine (12:50 Min.), Kani Körkapan (12:52 Min.) und Tim Schmidt (13:46 Min.).

 

In der S12w lief Sophie Bathier (12:11 Min.) auf den ersten Platz, gefolgt von Lara Schott (12:21 Min.), Hannah Berg (13:43 Min.) und Emma Geißler (14:51 Min.). Jan Ackermann (13:29 Min.) siegte bei den S12m, genauso wie Melina Göbel (14:48 Min.) in der S13w.

Bei den 13-jährigen Jungen belegten Lars von Lips (12:08 Min.) und Robin Ofer (16:46 Min.) die Plätze eins und zwei.

Dustin Demmerle (S15m) siegte in 23:44 Min. über 5 km, wie Adam Heier (J16m) in 20:19 Min.

Laura Bückle, als Gewinnerin der J17/18w in 22:05 Min., war gleichzeitig knapp vor der Juniorin Lavinia Eissler (22:08 Min.) tagesschnellste Dame und holte sich damit den Titel der Club- und Stadtmeisterin.

Bei der männlichen Jugend 17/18 ging es recht knapp zu, denn Maximilian Lehnert (19:03 Min.), Daniel Hohmann (19:35 Min.) und Jonas König (19:55 Min.) lagen letztlich alle nur innerhalb von unter einer Minute auseinander.

Markus Paul (30:28 Min.) siegte in der Junioren-Klasse über 7,5 km vor Timo Konrad (31:21 Min.).

Bei den Herren 21 konnte Andreas Flörchinger in 30:15 Min. Fabian Gerdon mit 30:24 Min. knapp hinter sich lassen.

Christian Bayer siegte bei den Herren 31 in 26:51 Min. und gewann damit zudem als Tagesschnellster Mann über 7,5 km den offiziellen Club- und Stadtmeistertitel.

Weitere Klassensiege gingen an Sven Laforce (H46), Gerd Haase (H56), Gerhard Flörchinger (H 66), Erich Burgdorf (H 71) und Erich Kuhn (H 76). Die beiden Letztgenannten bekamen zudem noch einen Ehrenpreis von Wilfried Kühn überreicht, da sie als unermüdliche Teilnehmer seit der ersten Stunde, in der mittlerweile über mehrere Jahrzehnte währenden Geschichte des Speyerer Skilanglaufs, immer mit dabei sind.

Die Klassensieger 2015

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2015 im Skilanglauf (FT)

Am Samstag, den 07. Februar fanden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Skilanglauf in der freien Technik in Ernstberg, bei Daun in der Eifel, statt.

Ausrichter war, wie bereits bei den klassischen Meisterschaften vor zwei Wochen, der Skiverband Rheinland.

Der Ski-Club Speyer wollte ursprünglich mit elf Teilnehmern starten. Leider waren es dann krankheitsbedingt nur noch sieben von insgesamt 81 Rennläufern.

Trotzdem konnten sie sich bei bestem Winterwetter, mit Sonnenschein und gut präparierter Spur, anständig verkaufen.

Als erstes gingen dabei Matthias Fetzer und Adam Heier bei den J16m auf die 7,5 km-Strecke. Sie belegten am Ende in 24:31 Min. und 24:52 Min. die Plätze zwei und drei. In der jugend-übergreifenden Rheinland-Pfalz-Meisterschafts-Wertung reichte das Matthias Fetzer für Bronze.

Bei der weiblichen Jugend 18 erzielten Anne Rheude (16:53 Min.) und Laura Bückle (17:53 Min.) die ersten beiden Plätze über 5 km. Leider fehlte hier in den Jugendklassen weitere Konkurrenz (mind. drei), um einen offiziellen Rheinland-Pfalz-Meisterschaftstitel vergeben zu können.

Lavinia Eissler konnte bei den Juniorinnen in 16:39 Min. einen guten zweiten Platz belegen. Leider gab es hier das gleiche Problem, wie bei der weiblichen Jugend.

Ebenfalls ein zweiter Rang kam bei Markus Paul (23:29 Min.) über die 7,5 km bei den Junioren heraus. Hier reichte es dann für Silber in der offiziellen Titel-Wertung.

Und zu guter letzt belegte Christian Bayer bei den H31 in 30:16 Min. über die 10 km-Strecke einen dritten Platz.

Tobias Rath erneut erfolgreich beim König-Ludwig-Lauf!

Auch beim diesjährigen traditionellen König-Ludwig-Lauf war Tobias Rath wieder erfolgreich!

Er belegte am 31.01. über die 46 km FT den Vierten Platz! Nur um 0,1 sec geschlagen!

Und am 01.02. über die 23 km CT reichte es für Rang fünf, ebenfalls nur 0,1 sec hinter der Konkurrenz!

results_20151031_kll_46ft_men.pdf
PDF-Dokument [134.7 KB]
results_20150201_kll_23ct_men.pdf
PDF-Dokument [111.9 KB]

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2015 im Skilanglauf (CT)

Gruppenfoto der Speyerer

Drei Rheinland-Pfalz-Meistertitel für Speyer!

Am Samstag, den 24. Januar fanden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Skilanglauf in der klassischen Technik am Kniebis im Nordschwarzwald statt.

Ausrichter war dieses Jahr der Skiverband Rheinland.

Der SC Speyer war trotz des ein oder anderen personellen Ausfalls mit 16 Teilnehmern bei insgesamt 101 Läufern am Start.

Aufgrund der anhaltend kalten Witterung und des immer wieder einsetzenden Schneefalls in den zurückliegenden Tagen fanden die Sportlerinnen und Sportler eine gut gespurte Loipe vor.

Die mit fast zehn Jahren ursprünglich jüngste Läuferin des SC Speyer, Chiara Lammenet, musste leider krankheitsbedingt passen. So ging Lara Schott bei den Schülerinnen 12 weiblich (S12w) als erste für Speyer auf die 2,5 km-Strecke. Sie wurde in 11:19 Min Zweite in ihrer Altersklasse. Melina Göbel (S13w) tat es ihrer Mannschaftskameradin in 11:35 Min. gleich.

Bei den gleichaltrigen Jungen konnte Lars von Lips hingegen in 10:02 Min. den Klassensieg erringen. Ebenso erfolgreich war die ein Jahr ältere Lisa Dahlbeck über 5 km in 20:05 Min., mit zwei Sekunden Vorsprung. Sie war damit an diesem Tag sogar die schnellste Schülerin, was ihr somit den offiziellen Rheinland-Pfalz-Meistertitel einbrachte.

Leonnie von Lips wurde bei den S15w in 21:02 Min. Zweite. Dustin Demmerle (18:55 Min.) und Dominik Hohmann (21:12 Min.) belegten bei den gleichaltrigen Jungen die Plätze fünf und sieben; Adam Heier (27:25 Min.) über 7,5 km bei der J16m den fünften Rang.

Den nächsten offiziellen Rheinland-Pfalz-Meistertitel heimste Laura Bückle bei der J17/18w für Speyer ein. Sie siegte in 19:30 Min. in ihrer Klasse und war zudem die tagesschnellste aller weiblichen Jugendlichen aus Rheinland-Pfalz.

Jonas König belegte hierbei in der offenen Wertung in 24:22 Min über 7,5 km den dritten Rang und in der Landeswertung aller Jugendlichen gar den guten Silber-Platz.

Bei den Junioren erzielte Markus Paul auf der 10 km-Distanz in 35:33 Min. den vierten Rang. In der Landeswertung reichte es hier für Bronze.

Adrian Bettag holte in 33:29 Min. bei den Herren 21 einen weiteren Klassensieg für Speyer.

Bei den Herren 31 belegte Christian Bayer (31:04 Min.) in der offenen Wertung Rang drei und bei den Rheinland-Pfälzern, die an diesem Tag die Strecke über 10 km absolvierten, reichte es damit für Silber in den Herren-Klassen.

Ein erfreuliches Wettkampf-Comeback feierte Iris Lammenet (geb. Burgdorf) bei den Damen 41. Sie erreichte in 22:53 Min auf der 5 km-Distanz neben dem Klassensieg sogar den offiziellen Damen-Rheinland-Pfalz-Meistertitel.

Ihr Vater Erich Burgdorf bei den H71 (22:01 Min.), sowie Erich Kuhn bei den H76 (27:07 Min.) komplettierten mit ihren Klassensiegen die guten Speyerer Ergebnisse an diesem Tag!

In zwei Wochen sind nun die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der freien Technik geplant. Diese sollen nach Möglichkeit im Rheinland (Daun) ausgetragen werden.

Kniebis2015-Alle.pdf
PDF-Dokument [250.8 KB]
Kniebis2015-RLP.pdf
PDF-Dokument [202.1 KB]

Tobias Rath mit überragenden Ergebnissen im Skilanglauf!

Triumph beim Dolomitenlauf am 18.01. über 20 km in der FT (Foto: Marco Felgenhauer)

Tobias Rath erzielte aktuell mit der Teilnahme an den Dolomitenläufen in Lienz (AUT) am 17./18.01. und dem Ski-Trail im Tannheimer Tal am 24./25.01. überragende Ergebnisse!

Zunächst belegte er am 17.01. über 42 km in der klassischen Technik in 2:15:34 Std. den zehnten Platz. Einen Tag darauf sprang über die 20 km in der freien Technik mit 46:48 Min. sogar der Sieg heraus!

Eine Woche später erzielte Tobias Rath auf der 36 km-Distanz in der klassischen Technik in 1:47:45 Std. erneut einen zehnten Rang!

Und wiederum einen Tag später konnte er über die 46 km in der freien Technik sein Vortages-Ergebnis mit einem sechsten Platz in 2:39:22 Std. toppen! Herzlichen Glückwunsch!

150117 Dolomitenlauf 42 km CT.pdf
PDF-Dokument [73.6 KB]
150118 Dolomitenlauf 20 km FT.pdf
PDF-Dokument [25.3 KB]

3. Wilfried-Kühn-Rollskilauf (CT) am 21.09.2014 in Speyer

Am 21. September fand der 3. Wilfried-Kühn-Rollskilauf auf dem Polygon-Gelände in Speyer statt.

Gleichzeitig ersetzte dieses Rennen die wegen Schneemangels ausgefallenen diesjährigen Club- und Stadtmeisterschaften des SC Speyer.

Ergebnisliste_Rollski_2014.pdf
PDF-Dokument [201.4 KB]

Dachstein-Trainingswoche vom 13. - 19. Oktober 2013

Training auf dem Gletscher

2. Wilfried-Kühn-Lauf / Rollski-Cup

Am Sonntag, den 22. September 2013 fand in Speyer auf dem Polygon-Gelände der 2. Wilfried-Kühn-Lauf statt. Hier die Ergebnisse...

Ergebnisliste_Rollski2013.pdf
PDF-Dokument [294.5 KB]

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der freien Technik 2013

Am Samstag, den 09. März 2013 fanden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Skilangläufer in der freien Technik in Schmallenberg-Westfeld (bei Winterberg, NRW) statt. Dabei handelte es sich um den Ausweichtermin, der ursprünglich am 16. Februar in Nürburg (Eifel) geplanten und dann doch aufgrund der Schneelage ausgefallenen Erstansetzung.

Dieser Wettkampf wurde nun gemeinsam, wie im Vorjahr, mit dem Westdeutschen (WSV) und dem Hessischen Skiverband (HSV) an gleicher Örtlichkeit ausgetragen.

Der SC Speyer war an diesem Tag auf der zwar den Umständen entsprechend gut präparierten, aber doch sehr tiefen und durch den Regen aufgeweichten Kunstschnee-Spur mit sechs Läufern am Start vertreten.

Aufgrund der Tatsache, dass dieses Rennen als Bestandteil des DSV-Skilanglauf-Cups ausgetragen wurde, mussten bereits alle ab den männlichen 16-Jährigen eine Distanz von 20 km (8 x 2,5 km) bewältigen!

 

Hier nun die Ergebnisse auf einen Blick:

 

S13m (5 km):          1. Dustin Demmerle - 19:54 Min.

S15m (5 km):          2.  Daniel Hohmann - 15:27 Min.

J16m (20 km):         1. Jonas König - 1:04:03 Std.

J17/18m (20 km):  2. Markus Paul - 1:24:49 Std.

H21 (20 km):           1. Adrian Bettag - 56:15 Min.

                                   2. Christian Bayer - 58:32 Min.

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Klassik 2013

Am 26. Januar 2013 fanden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Skilangläufer in der klassischen Technik am Kniebis im Nordschwarzwald statt.

Hier können Sie die Ergebnisse einsehen...

RLP-CT-2013.pdf
PDF-Dokument [154.3 KB]

Club- und Stadtmeisterschaften 2013 (CT)

Am 05. Januar 2013 wurden die 34. Club- und Stadtmeisterschaften der Skilangläufer durchgeführt. Im Folgenden sehen Sie die Ergebnisse, sowie ein Foto der Klassensieger...

alle Klassensieger 2013

Dachstein-Trainingswoche vom 07. - 13. Oktober 2012

Trainingsgruppe 2012

4. Skiroller Pfalz-Pokal am 23.09.2012

Ein absolutes Highlight erwartete uns zu Beginn des Herbstes. Unter Federführung von Sven Laforce, Sportwart nordisch im SVP und Skiclubmitglied fand am 23.09.2012 der 4. Skiroller Pfalz-Pokal in Speyer auf dem Polygongelände statt. Hier finden Sie die Ergebnisse:

Ergebnisse Skiroller Pfalzpokal 2012
Ergebnisse Skiroller Pfalzpokal 2012.pdf
PDF-Dokument [59.4 KB]

13. Rollski-Berglauf Boppard am 01.09.2012

RollskiErgebnisse12.doc.pdf
PDF-Dokument [167.5 KB]
Start

Club- und Stadtmeisterschaften 2012 (CT)

Ergebnisse Club- und Stadtmeisterschaften 2012
Ergebnisliste_Club-Stadtmeisterschaft_no[...]
PDF-Dokument [131.2 KB]
alle Klassensieger 2012

Dachstein-Trainingswoche vom 09. - 15. Oktober 2011

Trainingswoche am Dachstein-Gletscher 2011